Gold als Alternative?

#1 von Webmaster , 23.03.2009 20:30

Wer die Medien aufmerksam verfolgt., stellt fest: Immer wieder wird über das Thema Gold als Anlagemöglichkeit berichtet. Der Gold Kurs ist zur Zeit extrem hoch (knapp 1000 US Dollar die Feinunze) - und hierin sehen sich die "Experten" auch wieder in ihrer Theorie bestätigt, dass Gold eine echte Alternative in der Krise ist.

Warum dem nicht so ist, lesen Sie hier:
http://www.tagesgeldkonto.de/gold-investment-alternativ.htm

Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


Gold als Alternative?

#2 von Alan , 31.03.2009 20:12

Na man kann mit Gold schon reich werden. Wenn ich mir anschaue, was mein Zahnarzt letztens für Kunststoff haben wollte, so möchte ich nicht wissen, was er für Gold genommen hätte...

Nein, Scherz bei Seite. Ich finde Gold ist eine Geldanlage wie viele andere auch. Wenn man daraus für sich einen Mythos machen möchte, bitte schön, aber nüchtern betrachtet ist es eben nur ein Stück Metall, wofür man da sein Geld ausgibt. Kann man in der Not nicht essen, kann man schlecht auf dem Schwarzmarkt handeln ("Drei Kilo Kartoffeln für ein Gramm, die Feinstwaage steht da drüben...") und kann man schlecht zu Hause sicher aufbewahren. Von aderen Dingen wie dem Wechselkursrisiko (Dollarkurs beachten!) oder momentan sogar den Beschaffungsproblemen ganz abgesehen.

Gruß,

Alan

 
Alan
Beiträge: 479
Registriert am: 13.08.2007


   

Twitter!
Die Glaskugel für das Jahr 2008