Inflation frisst Zinsen auf

#1 von Alan , 28.05.2008 20:22

Wer heute die Nachrichten mitbekommen hat, bekam die Bestätigung für ein seit Monaten verstärkt auftretendes mulmiges Gefühl: alles wird teurer. Klar, werden jetzt manche rufen, PCs und Technik generell wird billiger. Und das ein oder andere Lebensmittel vielleicht auch. Aber das Gros des täglichen Bedarfs wird teurer: Lebensmittel und Energie. Nach den neuesten Zahlen liegt die Inflation jetzt bei 3%, für den Sommer erwarten Ökonomen sogar 3,5%.

Für den kleinen Sparer bedeutet das folgendes: bekommt er auf seinem TGK 4%, so kann er den Wert des Geldes gerade so halten, vermehren tut es sich jedenfalls kaum mehr. Richtig böse wird es dann für zinslose und niedrig verzinste Konten: dort wird das Geld weniger wert.

Und die EZB? Wie war das noch mit dem Ziel "Infaltion unter 2%"? Wohl kaum.

Viele Grüße,

Alan

 
Alan
Beiträge: 479
Registriert am: 13.08.2007


Inflation frisst Zinsen auf

#2 von Tommy , 29.05.2008 08:57

Also bei einem bundesweit bekannten Anbieter aus Funk-und Fernsehen wird das Tagesgeld bei 3,5% Inflation in der Tat sogar noch entwertet

Im Juli gibt es ja bereits die nächste Preisrunde bei über 50 Stromanbietern. Auch bei Gas gehts rund. Und sollte der Dollar wieder deutlich stärker werden, steht der Sprit Ende 2008 bei 1,90 Euro.

Schon heftig was so seit 12 Monaten los ist. So als ob die Büchse der Pandora geöffnet wurde. Einer fängt an und die anderen hängen sich gleich mit ran, damit man nicht als einziger Preistreiber Prügel bezieht, sondern in der Masse untergeht. Und viele Branchen, gerade in Sachen Sprit, sind ja voneinander abhängig. Gerade weil auch die LKW mit Diesel fahren, was ja mittlerweile teurer wie Super ist, erhöhen sich die Transportkosten und das wird an den Auftraggeber weitergegeben, der seinerseits das an seine Kunden weitergibt.

Und große Freude wird noch 2009 reinbrechen, wenn der Gesundheitsfond am 01.01. wirklich starten sollte und ein Einheitsbeitrag von 15-15,5% kommt. Da wird manchem mal in einem Rutsch 1-1,5% des Nettogehaltes geklaut.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 283
Registriert am: 09.01.2007


Inflation frisst Zinsen auf

#3 von Alan , 01.06.2008 21:55

Ja, es ist schon der reinste Frust der einem übel aufsteigt, wenn man sich so die Preisveränderungen der letzten Monate ansieht. Aber das wirklich teuflische sind ja immer die Preissteigerungen bei den Sachen, auf die man nicht verzichten kann. Eben gerade Lebensmittel oder auch Energie. Was nützt es mir, dass Handys billiger werden, wenn alles andere teuerer wird. Daher sollte man auch bei der Berechnunsggrundlage der Inflation nochmal überlegen, ob 3% nicht zu niedrig angesetzt sind.

Viele Grüße,

Alan

 
Alan
Beiträge: 479
Registriert am: 13.08.2007


Inflation frisst Zinsen auf

#4 von Alan , 24.06.2008 21:48

So, nun wird seit gestern auch in den Medien stark berichtet, wie wenig Lohnerhöhungen angesichts der Inflation bringen: nix oder sogar minus. Kein Wunder, dass gleichzeitig auch die Kauflust sinkt. Weiss nicht mehr, wer es heute gesagt hat, aber einer im Fernsehen meinte, dass es eng wird, wenn die Leute mit ihrem Geld zwischen Heizung und Essen wählen müssen. Da ist was dran...

 
Alan
Beiträge: 479
Registriert am: 13.08.2007


Inflation frisst Zinsen auf

#5 von Tommy , 25.06.2008 08:43

Das was viele scheinbar nur gefühlt haben, wurde nun bestätigt. Die vergleichsweise guten Lohnabschlüsse haben fast nichts gebracht, ausser dass sie ein noch dickeres Minus im Haushaltsbudget verhindert haben. So ist das Minus nur geringer . Und der Handel wundert sich, warum die Binnennachfrage trotz der guten Abschlüsse nicht steigt *lol*

Und das Ende ist noch lange nicht abzusehen. Nächste Woche am 01.07. steigen mal wieder bei 2 Dutzend Kassen die Krankenversicherungsbeiträge, Gas soll ja auch irgendwie nochmal 20-25% teurer werden und Sprit wird jetzt in den Ferien straff Richtung 1,70 Euro marschieren.

Und der Gesundheitsfond nächstes Jahr wird denk ich eine Welle der Empörung auslösen. Jede Wette dass die meisten noch garnicht ahnen, was auf sie zukommt. Erst wenn dann im Januar 50 Euro netto verschwunden sind, werden viele aufwachen.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 283
Registriert am: 09.01.2007


Inflation frisst Zinsen auf

#6 von Alan , 27.06.2008 19:30

Tjoah, volle Zustimmung! Und inzwischen muss man auch sagen, dass die Wirtschaftsexperten ein neues, eigentlich altes, Lieblingswort für das Szenario gefunden haben: Stagflation. Fakt ist, dass man momentan selbst mit einem 10%-TGK keinen Gewinn machen würde. Stichwort reale Inflation bei Gütern des täglichen Bedarfs. Und da meine ich keine Handys oder PCs.

 
Alan
Beiträge: 479
Registriert am: 13.08.2007


   

Webmaster hat die 500 voll!
Meine 1. Steuererklärung!