Citibank - die Bank meines Vertrauens

#1 von Marc Wimmers , 23.01.2006 10:42

Seit ca. einem halben Jahr bin ich Kunde der Citibank.
Abgeschlossen hatte ich damals das Girokonto "CitiBest". Dieses lockte seinerzeit mit 2.75 % Zinsen p.a. - für stolze 12 Monate garantiert.
Da keine Kontoführungsgebühren anfallen und auch sonst alle gängigen Leistungen wie z.B. Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften, EC-Karte, Kontoauszüge etc. inklusive waren, sprach aus meiner Sicht nichts gegen eine Kontoeröffnung. Die 2,75 % Zinsen waren dabei nicht irgendeine "Erfindung" der Marketingabteilung der Citibank - im Gegenteil: Diesen Zinssatz erhält jeder Kunde - also auch Bestandskunden!- , sofern diese ein Depotvolumen von über 70.000 EUR aufweisen. Neukunden erhalten diesen Zinssatz dagegen sofort.

Die Kontoeröffnung gestaltete sich äußerst einfach: Der Kontoabschluss ist online möglich - kurze Zeit (wenige Tage) später erhält man ein Eröffnungspaket, dem alle online eingegebenen Daten beiliegen. Diese Daten (und damit den eigentlichen Kontoeröffnungsantrag) muss man durch Unterschrift bestätigen. Hat man dies getan, steckt man die Unterlagen in einen Umschlag und begibt sich zu einer Filiale der Deutschen Post (es sind zwar weniger geworden, aber es gibt sie noch ). Dort durchläuft man gegen Vorlage seines Personalausweises das sogenannte Post-Ident Verfahren (dieses dient der Verifizierung und ist bei einer Kontoeröffnung in Deutschland unausweichlich).
Alternativ kann man auch zu einer CitiBank Filiale seines Vertrauens gehen und die Unterlagen dort persönlich abgeben. Hier genügt das Vorzeigen des Personalausweises - es wird eine Kopie angefertigt und schon begeben sich die Kontoeröffnungsunterlagen auf den internen Postweg zur Zentrale der Citibank. Ich habe mich für diese Alternative entschieden, weil ich in Zeiten der filiallosen Direktbanken doch ganz gerne einmal eine CitiBank Filiale von innen sehen wollte.

Und da wären wir auch schon bei einem großen Vor- und Nachteil:
Als Vorteil kann betrachtet werden, dass es überhaupt Filialen gibt. Die meisten Direktbanken wie z.B. die ING-DiBa etc. verzichten gänzlich auf ein Filialnetz. Dabei ist die Citibank ein Institut, welches mit den Direktbanken in jeder Hinsicht konkurrieren kann: Ein kostenloses Girokonto bietet nicht jede Direktbank an!
Als nachteilig empfand ich dann die Tatsache, dass das Filialnetz der CitiBank äußerst dünn geraten ist: Ich musst stolze 60 km fahren, bis ich die nächste Filiale der CitiBank antraf (übrigens: auf der Homepage der Citibank kann durch Eingabe der Postleitzahl die nächst gelegene Filiale ermittelt werden!).
Die Filiale war modern und effektiv eingerichtet: Allerdings waren die Beratungsplätze nicht durch Trennwände getrennt und vertrauliche Gespräche würde ich dort nicht führen wollen (wobei ich nicht ausschliessen möchte, dass es auch bestimmt hierfür spezielle Räumlichkeiten gibt). Die Mitarbeiter der CitiBank wirkten angespannt und gestresst - die Abgabe meiner Kontoeröffnungsunterlagen geschah kommentarlos und war auf das nötigste beschränkt. Beim Verlassen der Filiale hatte ich sogar ehrlich gesagt Bedenken, ob meine Eröffnungsunterlagen jemals ihr Ziel (die Zentrale der CitiBank) erreichen oder ob die Beraterin diese nicht hinter meinem Rücken gleich in den Mülleimer wirft.... .

Wenige Tage später konnte ich mich aber vom Gegenteil überzeugen: Die CitiBank sendete mir - peu à peu - alle Unterlagen zu.

Ab diesem Moment habe ich eine CitiBank Filiale nicht mehr betreten müssen: Die Kontoführung geschieht online, wie man es von Direktbanken gewöhnt ist. Da ich Kunde bei mittlerweilen 4 Banken bin, kann ich das Online Banking der Citibank wie folgt beurteilen: Funktional, dennoch sehr umfangreich in dem Funktionsangebot, übersichtlich, aber gewöhnungsbedürftig. Vor allem das Erscheinen von simplen Pop-Up-Fenstern nach dem LogIn nervt und daran werde ich mich glaube ich nie gewöhnen (konkret: es erscheint ein kleines Pop Up Fenster mit dem Hinweis, wann man sich das letzte mal angemeldet hat. Man MUSS dieses mit Klick auf OK bestätigen, sonst geht's nicht weiter ).

Die Kontoauszüge können online eingesehen werden. Positiv ist dabei zu werten, dass die Buchungszeilen nicht wie bei den meisten Online-Auszügen 1 oder 2 zeilig angezeigt werden, sondern in voller Länge - also genau so, wie wenn man einen Papierauszug erhält. Natürlich kann man wählen, ob man online die Details (mehrzeilige Buchungszeilen) oder aber einen einfachen Auszug sehen möchte.

Das Konto der CitiBank nutze ich seitdem als Tagesgeldkonto. Grund ist einfach der, dass ich bei meinem Hausbank Girokonto einen großzügigen Dispo eingeräumt bekommen habe und diesen nicht aufgeben möchte.
Die Citibank hat mir übrigens nach einer Woche einen kleinen Dispo von 1000,- EUR eingeräumt. Angeblich hätte ich einen solchen beantragt - hab ich aber nie. Die Citibank - das muss an dieser Stelle gesagt werden - ist eine Bank, die sehr gerne Kredite vergibt.

Wie auch immer: Demnächst werde ich wohl komplett zur Citibank übersiedeln. Nicht zuletzt die Tatsache, dass das Depot umsonst ist, hat mich überzeugt: Keine Depotgebühren und 9,99 EUR Flatrate pro Order sind sicherlich Konditionen, die ich bislang im Internet selbst bei Online Brokern nicht finden konnte.

Ein großer Vorteil der Citibank ist darüber hinaus die internationale Ausrichtung: Die CitiBank ist die weltweit größte Privatbank und unterhält überall auf der Welt Filialen. Wer z.B. nach Australien reist oder sonst wo hin ist sicherlich froh, wenn er seine heimische Filiale auch im Ausland antrifft und dort auf sein Konto zugreifen kann, als ob er zu Hause wäre!
Leider habe ich seitdem noch keine größeren Reisen unternommen. Bei meinem in diesem Jahr anstehenden Auslandsbesuch werde ich jedoch von dieser Funktion Gebrauch machen und an dieser Stelle ggf. berichten.

Nun aber möchte ich noch eine weitaus unbekannte Funktion der CitiBank vorstellen: Ich habe eingangs ja erwähnt, dass ich 60 km fahren musste, um eine Filiale auf zu suchen. Nun, es geht auch einfacher .
Die Citibank entsendet auf Wunsch auch einen Berater zum Kunden. So muss der Kunde keinen Meter laufen und kann bequem auf seinem Sofa sitzen bleiben. Nicht schlecht diese Funktion, wie ich finde. Die Anforderung geschieht einfach online - man teilt dort seinen Beratungswunsch mit und den gewünschten Termin. Ich glaube, es ist mittlerweile überflüssig zu betonen, dass auch dieser Service - kostenlos - ist.

Nun meine Zusammenfassung:
+ Filialnetz vorhanden
+ hervorragende Konditionen, besser als Direktbanken
+ Service zumindest dem Papier nach hervorragend
+ umfangreiches Online-Banking
+ kostenlose Kontofühung des Girokontos
+ weltweit mit Filialen vertreten
+ größte Privatbank der Welt, daher hohe Sicherheit

- Gestresste und unfreundliche Mitarbeiter in der Filiale
- Gewöhnungsbedürftiges Online Banking
- leichtfertige Dispo-Vergabe (gefährlich für Menschen, die gerne im
Minus sind!)
- Fillialnetz sehr dünn, nur in großen Städten vertreten


Alles im allen ist mein Fazit ein sehr positives!



Marc Wimmers  
Marc Wimmers
Besucher
Beiträge: 42
Registriert am: 09.11.2003


Citibank - die Bank meines Vertrauens

#2 von user0815 , 05.08.2006 08:41

Hallo Marc


Toller Beitrag hast Du hier geschrieben.

LOB LOB LOB

Absolut Professionel.


Gruß
Schwabenuser


user0815  
user0815
Besucher
Beiträge: 6
Registriert am: 03.08.2006


RE: Citibank - die Bank meines Vertrauens

#3 von Thomas80 , 14.10.2009 17:10

Um aktuelle News zum Thema Tagesgeld zu erhalten finde ich [Link entfernt, Werbung nicht zugelassen!] sehr gut. Da sind auch viele grundsätzliche Dinge erklärt.

Thomas80  
Thomas80
Beiträge: 2
Registriert am: 14.10.2009

zuletzt bearbeitet 14.10.2009 | Top

RE: Citibank - die Bank meines Vertrauens

#4 von Thomas Schmidt , 16.11.2011 10:45

Ja, wirklich super. Ich bin ja DKB-Fan, aber nach deinem Artikel überlegt man sich glatt zu wechseln.


Thomas Schmidt  
Thomas Schmidt
Beiträge: 12
Registriert am: 16.11.2011

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 | Top

   

Royal Bank of Scotland
Was eine Bank so alles nicht darf