Jahresausklang - Jahresrückblick 2005

#1 von Webmaster , 24.12.2005 12:42

Das Jahr 2005 war für viele Tagesgeldanleger ein Jahr der Hoffnung:
Die Zinsen sind größtenteils gefallen - der Platzhirsch ING-DiBa hat seinen bislang stabilen Zinssatz um 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 % gesenkt, andere Anbieter folgten.

Richtige Alternativen zu Tagesgeldkonten gab es jedoch auch im Jahr 2005 nicht. Das liegt wohl daran, dass Tagesgeldkonten DIE Alternative schlecht hin sind! Keine andere Anlageform bietet tägliche Verfügbarkeit, hohe Zinsen und hohe Sicherheit wie Tagesgeldkonten. Selbst die als bislang sicher geltenden Immobilienfonds durchleben in diesem Jahr erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eine Vertrauenskrise: Die Schließung des offenen Immobilienfonds grundbesitz-invest der Deutschen Bank hat viele Anleger verunsichert.

Doch die Zinsen für Tagesgeldkonten steigen wieder. Das ist zumindest meine optimistische Prognose für das Jahr 2006. Die EZB hat am 01.12.05 den Leitzins erstmals seit 5 Jahren erhöht. Somit müssen sich Banken teurer refinanzieren. Es liegt also nahe, dass die Banken zukünftig bereit sind, Ihre Zinskonditionen für Kundengelder nach oben an zu passen. Und zwar dann, wenn es die Marktsituation erfordert. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn neue Kunden nur noch durch höhere Zinsen gewonnen werden können. Es liegt also letztlich am Kunden selbst, sich im Jahre 2006 konsequent nach dem Anbieter zu richten, der die höchsten Zinsen bietet.

Ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ins hoffentlich zinsstärkere Jahr 2006 !

Webmaster
www.tagesgeldkonto.de





Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


   

Neues Angebot von 1822direkt??
Produktvorstellung: DKB Cash