Produktneuvorstellung: VakifBank International AG

#1 von Webmaster , 25.08.2005 12:11

Unter www.termingeld.at bietet die VakifBank International AG auch deutschen Kunden die Möglichkeit, ein Termingeldkonto zu eröffnen.
Die Verzinsung ist abhängig von der Laufzeit (zwischen 1 und 5 Jahren).
Bereits ab 4 Jahren werden 4,00 % Zinsen p.a. gezahlt (jährliche Auszahlungsperiode). Für eine Laufzeit von einem Jahr werden 2,75 % Zinsen p.a. gezahlt. Es fallen keine Kontoführungsgebühren oder Spesen an. Die Mindestanlage beträgt 5.000 EUR.

Besonderheiten bei dieser Art der Anlage:
Die Laufzeiten und die Anlagebeträge sind fix. Es sind keine vorherigen Abhebungen oder Einzahlungen möglich. Es gilt die österreichische Einlagensicherung, d.h. Anlagebeträge sind je Kunde bis max. 20.000 EUR pro Anleger abgesichert. Desweiteren wird die EU Quellensteuer einbehalten.

Die EU-Quellensteuer beträgt nach den derzeit bestehenden Richtlinien
- vom 1. Juli 2005 bis zum 30. Juni 2008: 15 %
- vom 1. Juli 2008 bis zum 30. Juni 2011: 20 %
- ab dem 1. Juli 2011: 35 %

Allerdings wird die in Österreich einbehaltene Quellensteuer auf die nach deutschem Recht von den Zinseinkünften zu erhebende Steuer angerechnet. Übersteigt der in Österreich einbehaltene Betrag die in Deutschland geschuldete Steuer, wird der Differenzbetrag dem Anleger erstattet. Natürlichen Personen (Privatpersonen) steht in Deutschland ein Freibetrag für die Freistellung von Kapitalerträgen zur Verfügung. Dieser Freibetrag ist auch auf ausländische Kapitaleinkünfte anwendbar. Liegen die österreichischen Zinserträge innerhalb des Freibetrages, kommt es insoweit zu einer Rückerstattung der EU-Quellensteuer. Der diesbezügliche Antrag ist vom Anleger bei seinem Wohnsitzfinanzamt zu stellen.



Mehr Informationen unter: www.termingeld.at


Webmaster
www.tagesgeldkonto.de


Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


   

Tagesgeldrechner ist online
Cortal Consors 4%