1822direkt Tagesgeldkonto

#1 von Christian Meyer , 01.02.2005 22:29

-----------
Einleitung
-----------
Seit über 5 Jahren bin ich nun schon Kunde der 1822direkt. Damals war ich auf der Suche nach einer Bank, bei der ich kostenlos ein Girokonto unterhalten kann (ich begann damals meine 1. Ausbildung).
Die Frankfurter Sparkasse bei der ich zum damaligen Zeitpunkt noch Kunde war zeigte sich diesbezüglich wenig kulant und wollte mir ein Girokonto gegen Gebühr andrehen.

Sodann bin ich Kunde der 1822direkt geworden und habe dort auch gleich ein (damals) kostenloses Tagesgeldkonto eröffnet.
Mittlerweile gibt es auch kostenpflichtige (!) Tagesgeldkonten bei der 1822direkt, doch dazu gleich mehr.

--------------------
Produktbeschreibung
--------------------

Die 1822 direkt bietet mit dem cashkonto für onliner ein kostenfreies Tagesgeldkonto an. Dieses hat allerdings einen vergleichsweise geringen Zinssatz (1,50 %) und darf auch nur rein online geführt werden.
Alle anderen Tagesgeldkonten bei der 1822direkt kosten (mittlerweile!) Geld! Möchte man einen hohen Zinssatz haben aber dennoch nichts bezahlen so gibt es seit 01.01.05 nur noch die Möglichkeit, das neue "TopCash" Konto zu eröffnen: Dieses bietet 2,75 % p.a., ist aber in Wirklichkeit kein Tagesgeldkonto. Es handelt sich vielmehr um ein Sparbuch, denn man kann im Monat nur über 3000 € verfügen.

Bleibt dem Tagesgeld interessierten Anleger nur noch 2 Alternativen:
Das 1822direkt cashkonto flexibel und das cashkonto flexibel PLUS.
Beide sind, wie bereits erwähnt, gebührenpflichtig.
Allerdings bieten beide Konten auch Vorteile gegenüber den "normalen" Tagesgeldkonten, die eine Gebühr (kommt natürlich immer ganz individuell auf den Bedarf des Einzelnen an) rechtfertigen können:
So enthalten beide Konten eine Sparkassen Karte, mit der man am Geldautomaten direkt sein Guthaben abheben kann! Das ist meines Erachtens ein ganz wichtiges Merkmal, denn wenn man mal gerade eine größere Anschaffung tätigen möchte (z.B. Computer oder Fernseher), dann möchte man nicht unbedingt 3 Tage warten, bis das Geld vom Tagesgeldkonto auf dem Girokonto ist um es dann abzuheben.
Bei dem cashkonto flexibel plus kommt noch eine Kreditkarte hinzu - somit kann man das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto auch zum Bezahlen nutzen!
Wer jetzt aber glaubt, für die Gebühren die man zahlen muss erhält man auch eine aussergewöhnliche Verzinsung, der irrt.
Wer bis 50.000 € anlegt, erhält gerade mal 2,25 % beim cashkonto flexibel. Dafür zahlt man aber 1,50 € Kontoführungsgebühr monatlich.
Beim Cashkonto flexibel plus sind es gleich 4,00 € monatlich. Darin enthalten sind neben Kreditkarte und Bankkarte eine Verzinsung von 2,75 % (bis 50.000 €).

Fazit: Wer Wert auf größtmögliche Flexibilität legt, der fährt mit den
beiden kostenpflichtigen Tagesgeldkonten gut. Wer weniger flexibel
sein möchte, aber hohe Zinsen bei null Gebühren kassieren
möchte, der sollte das Top Cash Konto eröffnen.


-----------------
Die Kontoeröffnung
-----------------
Die Kontoeröffnung kann schnell und einfach online auf der Homepage der 1822direkt erfolgen. Alternativ kann man sich die Eröffnungsunterlagen auch per Post zukommen lassen.
In jedem Fall muss man das Post Ident Verfahren durchlaufen.

Bis das Konto eröffnet worden ist, dauerte es bei mir nur ein paar Tage - heute geht das ganze mindestens genauso schnell, wie mir Bekannte berichteten.

Was ich persönlich ganz toll finde:
Es kommt relativ oft vor, dass die 1822direkt neue Tagesgeldangebote erstellt oder aber Konditionen ändert - dann kann es sein, dass man sein 1822direkt Tagesgeldkonto gerne auf ein anderes 1822direkt Tagesgeldkonto umstellen möchte. Diese Umstellung geschieht RUCK ZUCK - Anruf oder Mitteilung im Online Banking Applet genügt (mein bevorzugter Weg). Innerhalb kürzester Zeit (2-3 Tage) erhält man eine schriftliche Bestätigung über die Umstellung.
Kein Kontoeröffnungsantrag oder andere bürokratische Hindernisse!

-----------------
Die Kontoführung
-----------------
Natürlich kann man das Konto per Fax oder Brief oder Telefon führen - am besten und auch am häufigsten genutzt dürfte aber die Online Kontoführung sein. Besonderheiten beim cashkonto für onliner und Top Cash Konto: Diese beiden Konten können ausschliesslich ONLINE geführt werden!
Das Online Banking wurde im Laufe der Zeit permanent weiterentwickelt - mittlerweile stellt das Online Banking Applet der 1822direkt eines der modernsten in Deutschland dar. Der Nutzer hat die Möglichkeit, auf seine Konten über das HTML Applet oder alternativ über das JAVA Applet zuzugreifen.
Hierbei kann der Kunde bei jeder Online Bankig Session neu entschieden, welche Anwendung er startet.

Die JAVA Anwendung stellt die ältere Version dar, die HTML Anwendung ist eine Neuentwicklung (seit 15.01.04).
Bequemer und vom Funktionsumfang umfangreicher ist auf jeden Fall das neue HTML Banking!

-----------------
Der Service
-----------------
Die 1822direkt ist 24 Stunden und 7 Tage die Woche per Telefon erreichbar.
Darüberhinaus besteht die Möglichkeit, der 1822direkt in der Online Banking Session eine Mitteilung zu hinterlassen. Diese Form der Kommunikation ist nicht nur sicher sondern auch sehr bequem!
Alles in allem bin ich bis heute sehr zufrieden mit dem Service der 1822direkt.

Eine weitere positive Besonderheit:
Die Muttergesellschaft hat in Frankfurt entsprechende Filialen. Wer also "spezielle" Geschäfte tätigen muss (z.B. hohe Bargeldsummen abheben oder einen hohen Scheck einreichen den man nur ungern per Post versendet) kann diese Geschäfte problemlos in den Filialen der Frankfurter Sparkasse erledigen!
Muttergesellschaft und Tochtergesellschaft haben EINE Bankleitzahl - man ist also Kunde EINES Institutes, obwohl die 1822direkt ja eigentlich eine reine Direktbank ist....


-----------------
Die Sicherheit
-----------------
Die 1822direkt ist eine der wenigen Anbieter, welcher echtes HBCI Banking anbietet. Andere Banken hatten HBCI kurzfristig im Angebot (z.B. DiBa), haben es aber mittlerweile wieder eingestellt.
Die 1822direkt hat dagegen seit Jahren HBCI im Angebot. Wer sich für HBCI entscheidet, hat über die 1822direkt die Möglichkeit, einen Chipkartenleser und die passende Software (StarMoney) im Paket sehr günstig zu beziehen.
Ich persönlich nutze HBCI so oft wie möglich, da man in der heutigen Zeit von Angriffen aus dem Netz schlichtweg nicht mehr sicher ist.


-----------------
Einlagensicherung
-----------------
Erwähnenswert ist die Einlagensicherung: Die 1822direkt ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse. Insofern gilt hier auch die Einlagensicherung der Sparkassen. Dies ist in Deutschland die sicherste Form der Einlagensicherung (entgegen der Einlagensicherung der Banken!). Ein Anleger erhält im Falle einer Bankenpleite auf jeden Fall sein angelegtes Geld zurück, und zwar 100%ig !


------
FAZIT
------
Ich bin sehr zufrieden mit der 1822direkt - Service und Professionalität sind absolut positiv zu werten. Das die 1822direkt nicht immer mit den Top Angeboten am Markt mithalten kann halte ich für nicht nachteilig: Ich bin gerne bereit, einen geringeren Zinssatz in Kauf zu nehmen als es die TOP Anbieter zur Zeit anbieten, wenn ich dafür den perfekten Service habe. Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, dass die 1822direkt immer wieder mit den TOP Anbietern problemlos konkurrieren kann: So bietet das Top Cash Konto sicherlich eine sehr attraktive Verzinsung an (2,75 % !).

So, das war nun mein erster Bericht hier im Forum. Freue mich über Euer Feedback!


Christian Meyer  
Christian Meyer
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 01.02.2005


1822direkt Tagesgeldkonto

#2 von bixante , 04.03.2005 14:42

Die Aussage, dass man beim neuen 1822 TopCash-Konto "nur über 3000 € pro Monat verfügen kann", ist nicht ganz korrekt.
Man kann jederzeit über das gesamte Einlagevermögen verfügen, muss aber, wenn man nicht 90 Tage vorher die Verfügung angekündigt hat, einen Zinsabschlag in Höhe von 1/4 des Habenzinses in Kauf nehmen.

Auszug 1822direkt.de:

So funktioniert die besondere Zinsabsprache:

Grundsätzlich können Sie täglich über Ihr Guthaben verfügen. Bei Verfügungen von insgesamt mehr als 3.000 Euro pro Kalendermonat haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie kündigen Ihre Verfügung 90 Kalendertage vorher an oder Sie verfügen unmittelbar mit einem Zinsabzug in Höhe von ¼ des Habenzinses bezogen auf 90 Tage.

Sie können den Zinsabzug anhand der Zinsformel ganz einfach selbst ausrechnen:

(Verfügungsbetrag - Verfügungsfreibetrag) x ungekündigte Tage x Habenzinssatz / (360 x 100 x 4)

Beispiel: Verfügung ungekündigt, Betrag 15.000 Euro, Habenzins 2,75%,

Zinsabzug:
((15.000 Euro - 3.000 Euro) x 90 Tage x 2,75%) : (360 x 100 x 4) = 20,63 Euro


bixante  
bixante
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 12.01.2004