CC-Bank oder DiBa

#1 von Gelöschtes Mitglied , 09.01.2004 15:38

Ich hab ja schon viel über Tageskonten gelesen und möchte
mich jetzt für eines entscheiden. Für welche der beiden würdet Ihr Euch entscheiden CC-Bank oder DiBa? Bei wem habe ich den geringeren Aufwand und die größte Sicherheit?

Gruß

Andreas



CC-Bank oder DiBa

#2 von Marc Wimmers , 10.01.2004 16:42

Hallo Andreas,

ich kann aus persönlicher Erfahrung nur das DiBa Konto empfehlen.
Ich bin da nun schon sehr lange Kunde (über 2 Jahre) und die Zinsen sind immer spitze. Die CC Bank hat zwar einen geringfügig höheren Zinssatz, ich vermute jedoch dass die CC Bank das Angebot nicht länger halten kann und den Zinssatz senken wird. Ist ja auch logisch, denn die haben über 50 Filalien (!). Die DiBa hat gar keine Filialen (eben eine reine Direktbank) und arbeitet somit viel kostengünstiger. Diesen Kostenvorteil könenn die dann in Form eines attraktiven Zinssatzes an die Kunden weitergeben. Ist doch logisch, oder?
Aber wie die CC Bank Ihre relativ hohen Zinsen finanziert, ist mir ein Rätsel.... Ich bleib bei der DiBa !


Marc Wimmers  
Marc Wimmers
Besucher
Beiträge: 42
Registriert am: 09.11.2003


CC-Bank oder DiBa

#3 von Gelöschtes Mitglied , 10.01.2004 20:35

Hallo,

ich habe bei beiden Banken ein tagesgeldkonto, habe aber zur zeit alles geld bei der cc-bank, da die sowohl immernoch 0,35% mehr zinsen geben (bis mitte dezember sogar 0,6% mehr, also noch keine erneute zinssenkung in sicht), als auch dass es bei der cc-bank eine monatliche zinsgutschrift gibt und bei der diba nur jährlich, was nebenbei auch noch den zinseszinsvorteil bringt, hauptsächlich aber von vorteil ist, dass man jederzeit auch auf die zinsen zugreifen kann.
ich würde an deiner stelle vielleicht auch als kompromiss bei beiden banken ein tagesgeldkonto eröffnen.



CC-Bank oder DiBa

#4 von Gelöschtes Mitglied , 11.01.2004 12:00

Danke für Eure Antworten. Wie sieht es aber mit der Sicherheit meiner Einlagen aus? Meines Erachtens liegen da Beide gleich auf. Sicherung bis 20.000 € oder liege ich da falsch? Monatliche Auszahlung ist ja eigentlich besser, aber wenn es mit der Sicherheit hapert?



CC-Bank oder DiBa

#5 von Webmaster , 11.01.2004 12:01

Hallo zusammen!

Ich kann "Anonymen User" nur zustimmen (och bitte gebt doch Euren Namen an oder noch besser: registriert Euch. Danke ;-) ):
Mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen macht Sinn und ist absolut empfehlenswert. Marc hat ganz richtig bemerkt, dass die DiBa seit Jahren Top Zinsen bietet. Ein Tagesgeldkonto bei der DiBa ist also absolute Pflicht. Die CC-Bank markiert seit einiger Zeit die obere Spitze der Zinsskala - auch hier sollte man ein Tagesgeldkonto unterhalten!


Webmaster
www.tagesgeldkonto.de


Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


CC-Bank oder DiBa

#6 von Webmaster , 11.01.2004 12:07

Zum Thema Sicherheit:
Grunsätzlich gilt auch in Deutschland die Sicherungsgrenze von 20.000 EUR (davon 90%). Die CC-Bank und die DiBa sind jedoch beide dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Das bedeutet. Deine Einlagen sind bei der CC Bank zur Zeit (Stand: 11.01.04) bis zu einer Summe von € 91.502.000,-- gesichert.
Bei der DiBa sind das stolze 99.563.000.
Solltest Du also zufällig über 92 Millionen Euro verfügen, so lege diese lieber bei der DiBa an

Webmaster
www.tagesgeldkonto.de


Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


CC-Bank oder DiBa

#7 von bixante , 12.01.2004 20:35

Gut, soeben habe ich mich angemeldet. Der "Anonyme User" mit der Empfehlung, mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen (er selbst hat 6 stück an der Zahl), entpuppt sich jetzt also als mich *g*.

Gruß,
Thomas


bixante  
bixante
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 12.01.2004


CC-Bank oder DiBa

#8 von Webmaster , 13.01.2004 12:23

so isses brav ;-)

Webmaster
www.tagesgeldkonto.de


Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


CC-Bank oder DiBa

#9 von Shania , 19.01.2004 13:07

Hallo,

ich habe seit Anfang 2003 ein Extra-Konto bei der DIBA und nun auch seit Anfang diesen Jahres ein Mangement-Konto bei der CC-Bank und nach ca. 1 1/2 jähriger Beobachtung von beiden stelle ich fest, beide wechseln sich mit den höchsten Zinssätzen ab. Mal ist die eine vorn, mal die andere.

Was mir bei der CC-Bank gefällt:
Selbst bei 2,85 % liegt es z.Zt. immer noch über der DIBA von 2,5 %. Ebenso ein Plus ist, das die CC-Bank die Zinsen monatlich gutschreibt und nicht wie die DIBA - einmal jährlich, so das die Zinsen durch den Zinseszinseffekt vermehrt werden können und so schneller anwachsen.

Ich finde, beide bieten einen qualitativ guten Service an und man sollte halt schauen, welche von beiden gerade die Nase vorn hat und sein Geld dort anlegen.


Shania  
Shania
Besucher
Beiträge: 7
Registriert am: 19.01.2004


CC-Bank oder DiBa

#10 von bonanza , 21.02.2004 10:57

Meine Frage (sorry, bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet):
wo liegt der Vorteil mehrere bzw. 2 Tagesgledkonten zu eröffnen? Damit man je nach Zinssatz das Geld von A nach B transferiert, und somit immer die höchste Gewinnspanne hat? Und was ist eine Sicherungsgrenze. Wo liegt der Unterschied zwischen einem Extra-Konto und einem Mangement-Konto? (Dumme?)Fragen über Fragen... Hoffe ihr verschafft mir etwas Durchblick im Finanzdschungel.


bonanza  
bonanza
Besucher
Beiträge: 5
Registriert am: 21.02.2004


CC-Bank oder DiBa

#11 von bonanza , 21.02.2004 11:00

Vielleicht hätte ich ein neues Thema eröffnen sollen?! ...Besser wär`s gewesen.


bonanza  
bonanza
Besucher
Beiträge: 5
Registriert am: 21.02.2004


CC-Bank oder DiBa

#12 von bonanza , 21.02.2004 11:21

Folgende Frage noch: im Augenblick habe ich ein Girokonto bei der Sparkasse, möchte aber wechseln. Welche Bank könnt ihr hierfür empfehlen (Postbank, da kostenfrei)?


bonanza  
bonanza
Besucher
Beiträge: 5
Registriert am: 21.02.2004


CC-Bank oder DiBa

#13 von Webmaster , 22.02.2004 09:17

Hallo bonanza!

Ja, ein neues Thema wäre gar nicht mal schlecht gewesen, ist aber nicht schlimm

Zu Deinen Fragen:
Der Vorteil von 2 oder mehr Tagesgeldkonten liegt darin, wie Du schon richtig erkannt hast, dass Du Dein Geld immer auf das Konto mit der besseren Verzinsung transferieren kannst.

Zum Thema Sicherungsgrenze: Schau Dir doch mal den Menüpunkt "Einlagensicherung" unter www.tagesgeldkonto.de an!
Grundsätzlich ist zu sagen: Bei deutschen Banken ist Dein Geld grundsätzlich sicher, solange diese Banken dem Einlagensicherungsfond angehören. Bei Sparkassen und Volksbanken erfährt Dein Geld die höchste Absicherung. Mehr Infos gibt's wie schon gesagt unter dem Menüpunkt "Einlagensicherung" unter www.tagesgeldkonto.de
Wenn Du hierzu noch Fragen haben solltest, kannst Du diese hier im Forum (unter einem anderen Thema versteht sich ) gerne stellen.

Als "Extra Konto" bezeichnet die Allgemeine Deusche Direkt Bank (DiBa) ihr Tagesgeldprodukt. Die CC-Bank bezeichnet ihr Tagesgeldangebot dagegen als "Geld-Management-Konto".
Die Unterschiede zwischen den beiden Konten liegen hauptsächlich in den Konditionen: Die CC Bank bietet z.B. zur Zeit eine höhere Verzinsung.
Meine Empfehlung: Eröffne sowohl bei der CC Bank als auch bei der DiBa ein Tagesgeldkonto. Diese beiden Banken haben sehr gute Konditionen!

Zu Deiner letzten Frage:
Die Postbank bietet ein kostenfreies Girokonto - das ist soweit richtig.
Nicht zu verachten ist aber auch das Angebot der NetBank: Diese bietet nicht nur ein kostenloses Girkonto, sondern auch noch 2,25 % Zinsen p.a. auf das Girokonto - das ist einmalig.
Sofern Du noch unter 27 Jahren bist, empfehle ich das Girokonto der 1822direkt: Kreditkarte, EC Karte, keine Kontoführungsgebühren und kostenloses Depot sind inklusive.

Leider hast Du nicht geschrieben, aus welchem Grund Du Dein jetziges Konto aufgeben möchtst (Kostengründe, unattraktive Produkte...?)...

Ich hoffe dennoch, Dir ein wenig geholfen zu haben.

Webmaster
www.tagesgeldkonto.de



Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


CC-Bank oder DiBa

#14 von bonanza , 22.02.2004 11:13

Der Grund für den Wechsel des Girokontos sind die Kostengründe. Ich habe mich lange Zeit nicht um meine Finanzen gekümmert, d.h. ich habe ein paar 1000 € auf meinem Girokonto jahrelang "gebunkert", anstatt sie sinnvoll anzulegen sprich Festgeld oder Tagesgeldkonten. Nun versuche ich mich zu informieren und das beste dabei rauszuholen. Da ich 26 Jahre bin, lohnt sich das bei der 1822direkt nicht mehr für mich.


bonanza  
bonanza
Besucher
Beiträge: 5
Registriert am: 21.02.2004


CC-Bank oder DiBa

#15 von Webmaster , 22.02.2004 12:52

Hallo bonanza,

in diesem Fall bleibe ich bei meinen beiden Empfehlungen "Postbank" und "netbank".
Die Netbank ist im Vergleich zur Postbank eine reine Direktbank. Die Konditionen sind bei der Netbank wie bereits geschrieben hervorragend. Die Entscheidung, ob Du einen Ansprechpartner "vor Ort" benötigst (und dafür auf bessere Konditionen verzichtest) oder ob Du Deine Bankgeschäfte ausschliesslich online abwickeln möchtest (und dann z.B. 2,25% Zinsen auf Dein Girokonto bekommst), liegt bei Dir.

Unabhängig davon:
Egal wie Du Dich entscheidest: Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, ein oder zwei Tagesgeldkonten zu eröffnen.

Webmaster
www.tagesgeldkonto.de


Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


   

Suche nach dem richtigem Tagesgeldkonto
Tagesgeld mit HBCI