Nominalzins vs. Effektivzins bei Tagesgeldkonten

#1 von stoepsel007 , 02.09.2010 13:41

Hallo Zusammen,
ich möchte ca. € 20.000,- auf einem Tagesgeldkonto anlegen. Unter diesem [URL=http://www.financescout24.de/geldanlage-banking/tagesgeld/tagesgeld-vergleich.aspx ]Link[/URL] habe ich festgestellt, dass die Tagesgeldangebote der Volkswagenbank oder IngDiba interessant für mich sind. (Die Bank of Scotland mag ich wegen der britischen Einlagensicherung nicht so gern und das Comdirect Angebot gilt nur bis € 5.000,- Einlage)
Die Wesentlichen Unterschiede der für mich interessanten Produkte sind:
Volkwagenbank:
- Monatliche Zinszahlungen (Zinsenzinseffekt?)
- Effektivzins p.a. 2.02 %

IngDiba:
- Jährliche Zinszahlung
- Effektivzins p.a. 3.27 %

So wirklich verstehe ich das noch nicht:
- Müsste der Effektivzins bei der Volkswagenbank (aufgrund des Zinseszins) nicht höher sein als bei der IngDiba?
- Was verstehe ich hier falsch?
- Mit welchem Produkt erziele ich über die Laufzeit von einem Jahr nun absolut den besten Zins?

Ich bedanke mich vorab für eure Mithilfe.
Viele Grüße

stoepsel007  
stoepsel007
Beiträge: 1
Registriert am: 02.09.2010


RE: Nominalzins vs. Effektivzins bei Tagesgeldkonten

#2 von Webmaster , 06.09.2010 19:33

Hallo Stöpsel,

also wenn ich unter diesem Link die Berechnung starte und 20.000 EUR bei 360 Tagen Laufzeit angebe, so erscheint bei mir bei der ING Diba 2,14 % und bei der VW Bank 2,02%.

Die 2,02 bei der VW Bank sind durch die monatliche Zinsgutschrift bedingt.
Die 2,14 % würde ich mir durch die Gutschrift von 25 Euro erklären, die wohl hier in die Berechnung mit einfliessen.

Schau Dir mal den Zinsvergleich von tagesgeldkonto.de an - der ist etwas einfacher und bringt das Wesentliche auf den Punkt ;-)
http://www.tagesgeldkonto.de/zinsvergleich.htm

Webmaster
www.tagesgeldkonto.de

Webmaster  
Webmaster
Beiträge: 676
Registriert am: 03.11.2003


   

BMW Bank meldet sich zurück
Diba bietet 2,00 % für 6 Monate