Bootsurlaub

#1 von Hoatio , 29.08.2011 11:01

Liebe Forumsfreunde,
die SZ spricht am 27.8.11 sogar schon vom hybriden Touristen, also einer der meint er sei der bessere Reiseveranstalter.
In der Tat bricht der hybride Urlauber nun mit den klassischen Werten. Er sit immer auf der Suche nach neuen Freiheiten, oder sagt man Abenteuern?
Man sagt zwar der Weg ist das Ziel, nicht beim hybriden Urlauber, der sucht , der sucht bei sich selbst. Reisen als emotionales Erlebnis, die Suche nach Selbstverwirklichung durch Ortsveränderung und Abenteuer? Die Pauschalreise mit ihrer 150 jährigen Tradition bleibt da zwangsläufig auf der Strecke.
Urlaub auf dem Wasser, einmal Kapitän auf dem eignen Boot sein, das ist dann schon ein Erlebnis der besonderen Art. Den Weg, also den Kurs nach Kompass und Karte selbst suchen, den Naturgewalten trotzen, sich freuen wenn man trotz Sturm und Wellen dort ankommt wo man hinwollte.
Bei AMAZON ein paar Bücher zum Thema kaufen, dann kann die Planung schon losgehen, man kann ja heute schon alles selbst machen, das Boot aussuchen, den Billigflieger buchen, das Taxi am Flughafen bestellen. Es gibt auch Kapitäns Handbücher da steht schon einiges drinnen, na auf was warten Sie eigentlich noch, ach, auch nur auf das richtige Revier, ja das müssen Sie schon selbst aussuchen? Übrigens den Kindern macht es auch Spaß so eine Schleuse mal selbst zu bedienen und dem Vater zuzuschauen wie dämlich er sich dabei anstellt?


Sollten Sie meine unmassgebliche Meinung nicht teilen, dann geben Sie mir doch bitte wenigstens ein nettes Feedback
All the best
H

Hoatio  
Hoatio
Beiträge: 22
Registriert am: 03.08.2011


RE: Bootsurlaub

#2 von elseweimer , 08.09.2013 01:26

Über einen Bootsurlaub habe ich auch schon häufiger nachgedacht, bzw. es ist die Form von Urlaub, die ich mir schon lange wünsche. Derzeit bin ich noch auf der Suche nach einem gebrauchten Boot. Einen entsprechenden Führerschein habe ich schon gemacht :-)

elseweimer  
elseweimer
Beiträge: 2
Registriert am: 08.09.2013


RE: Bootsurlaub

#3 von Margitta , 29.09.2014 16:27

Ich persönlich kann so einem Urlaub nichts abgewinnen. Ich brauche Erholung und Entspannung. Sport bedeutet auch Anstrengung und Stress, das sollte man nicht vergessen...


Nichts muss so sein, nur weil es immer so gewesen ist.

 
Margitta
Beiträge: 12
Registriert am: 29.09.2014


RE: Bootsurlaub

#4 von Ottokar , 20.03.2015 16:14

Ich würde gern mal mit einem Hausboot durch den Uralub schippern. Jeden Morgen an einem anderen Ort aufwachen und an Bord die komplette Ausrüstung dabei - das stell ich mir abenteuerlich und toll vor :-) Aber ist eben auch ganz schön kostspielig. Wer ein Haus bauen will, muss an allen Ecken und Enden sparen.

Ottokar  
Ottokar
Beiträge: 7
Registriert am: 11.03.2015


RE: Bootsurlaub

#5 von Dreimaldrei , 07.09.2015 17:45

Ich persönlich miete mir im Urlaub ab und an gerne mal ein Boot. Ein eigenes habe ich allerdings leider nicht.

 
Dreimaldrei
Beiträge: 10
Registriert am: 10.06.2015


RE: Bootsurlaub

#6 von euster , 22.06.2016 18:51

Braucht man dafür denn keinen Boostführerschein?

euster  
euster
Beiträge: 10
Registriert am: 26.04.2016


RE: Bootsurlaub

#7 von Miria , 08.08.2016 10:16

Nee, so ein Bootsurlaub wäre nichts für mich. Mal einen Tag auf dem Boot rumschippern okay, aber ganzen Urlaub auf einem Boot verbringen, das trifft sich nicht mit meiner Vorstellung von einem erholsamen Urlaub.

Miria  
Miria
Beiträge: 10
Registriert am: 06.06.2016


RE: Bootsurlaub

#8 von masterme , 06.04.2017 11:17

Ja das würde mich auch interessieren, ob man da einen Bootsführerschein braucht?


Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg.

 
masterme
Beiträge: 8
Registriert am: 06.04.2017


   

Unternehmensfeier
mein neuer iMac und Strom