Rufnummer von einem Handy-Vertrag zum anderen mitnehmen?

#1 von Simon , 18.11.2015 12:24

Hallo,

ich habe kürzlich meinen privaten Handyvertrag gekündigt, da ich von der Arbeit ein Mobiltelefon gestellt bekomme, das ich auch für private Zwecke nutzen kann.

Meine Frage wäre, ob ich die Nummer meines Privatvertrags auch nach der Kündigung auf den Vertrag vom Arbeits-Handy übertragen lassen kann. Kennst sich da jemand aus? Hat das schon einer gemacht?

Beide Verträge laufen über T-Mobile. Die Kündigung habe ich über ein Online-Formular von Volders abgewickelt.

Ist eine nachträgliche Rufnummermitnahme noch möglich? Oder hätte ich bei T-Mobile erst kündigen sollen, nachdem die Nummer übertragen wurde?

Simon  
Simon
Beiträge: 2
Registriert am: 09.11.2015


RE: Rufnummer von einem Handy-Vertrag zum anderen mitnehmen?

#2 von Cash , 19.11.2015 09:35

Hallo,

wenn ich es richtig verstehe, kann eine Portierung auch unabhängig von einer Kündigung erwirkt werden. Zumindest ist eine Kündigung noch nicht mal die Voraussetzung für die Rufnummer-Mitnahme.
Bedingung ist aber, dass die Rufnummer-Mitnahme vertraglich zugestanden wurde. Das steht hier:
http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachg...ehmen-node.html

Denke also, dass es außer die üblichen Formalitäten, keine Probleme geben dürfte, die Rufnummer mitzunehmen.


Gruß,
Cash

Cash  
Cash
Beiträge: 11
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 19.11.2015 | Top

RE: Rufnummer von einem Handy-Vertrag zum anderen mitnehmen?

#3 von euster , 26.04.2016 19:32

Davon habe ich ja mal gar keinen Plan!

euster  
euster
Beiträge: 10
Registriert am: 26.04.2016


RE: Rufnummer von einem Handy-Vertrag zum anderen mitnehmen?

#4 von euster , 26.04.2016 19:33

Hab meine damals auch mitgenommen, aber das waren andere Voraussetzungen!

euster  
euster
Beiträge: 10
Registriert am: 26.04.2016


   

Kunden werben Kunden
Griechenland und der Euro